Relgion als Hybridunterricht

Wenn nicht alle in der Schule sind, müssen eben andere Wege gefunden werden, wie der Unterricht trotzdem stattfinden kann. In Religion findet so genannter Hybridunterricht statt. Die Kinder, die in der Notbetreuung sind, sind zusammen mit Frau Haas und Frau Zinser in der Schule am Laptop, die anderen Kinder sitzen daheim vor den Geräten und so ist man wenigstens verbunden und es kann ein bisschen sowas wie Normalität stattfinden.

Frau Wirich führt diese Unterrichtsform mit den Viertklässlern ebenfalls immer wieder durch. Bei den anderen Klassen treffen sich alle nachmittags in unterschiedlichen Abständen online, um neue Unterrichtsinhalte zu besprechen.

All das ersetzt natürlich nicht den regulären Unterricht, den wir alle sehr vermissen, aber so bleiben wir wenigstens alle in Kontakt...

Zurück